Bloggen

Als Blogger ist man ja soetwas, wie ein online publizierender Autor. Je nach Themengebiet, vielleicht auch mehr Journalist.

Der Vorteil des Publizierens eigener Inhalte via Blog ist eindeutig der: Es geht ohne Chef-Redakteur und Verlag. Man kann also veröffentlichen wie einem der „Schnabel gewachsen ist“, will sagen, wie man es als Autor für die beste Version hält.

Das Web bietet viele Optionen für jemanden, der eigene Gedanken und Inhalte hier der „weiten Welt“ kundtun möchte.

  • Die eigene Webseite: sie ist zumeist statisch, die Inhalte (ver)ändern sich selten bis gar nicht
  • Das eigene Webtagebuch oder auch Blog genannt, hier kommt in bestimmten Abständen immer wieder etwas hinzu.
  • Die guten alten Foren, hier wird geredet und fachsimpelt
  • Plattformen wie Facebook, Jappy, Twitter, G+ &Co. zählt man nicht von Ungefähr auch zu den „Microblogging“ Angeboten, hier ist die Frequenz der Interaktionen sehr hoch und führt nicht selten zu einem gewissen „Überangebot an Informationen und Reaktionen“

In jedem Falle ist das Publizieren eigener Inhalte heute einfacher denn je und gleichzeitig auch vielfältiger möglich. Von total kostenlos bis alles Kostenpflichtig ist nicht nur alles möglich sondern auch vorhanden. Wo und wie kann ich nun aber eigene Inhalte, Ideen und Gedanken der „weiten Welt“ übersichtlich und als „unverwechselbar ich“ präsentieren?

In einer losen und sicherlich in keinem Fall vollständigen Darstellung von Möglichkeiten wollen wir hier einige Optionen aufzeigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: